Musikideen für eure freie Trauung.

Unser Redner Benjamin hat sich die Mühe gemacht einmal ein paar aktuelle Musikideen in ein paar Setlisten für Euch zusammen zu stellen. Musik für die Freie Trauung, ganz traditionell, etwas zum Einzug und Auszug genauso wie für die Trauung selbst.

Traditionelle Lieder für die Hochzeit

Es gibt einige wirklich traditionelle Musiktitel für eine Hochzeit. Die „Hochzeitsmärsche“ von Mendelssohn oder Wagner kennt wohl jeder. Romantisch wird es mit dem „1. von 4 romantischen Stücken“ von Dvorak. In der Kirche ist der „Canon in D-Dur“ von Pachelbel immer wieder zu hören. Bach bringt „Cello Suite No.1“ mit ein und Vivaldi den „Frühling“.

Lieder zum Einzug bei der Trauung

Die Gäste sitzen auf ihren Plätzen. Der Bräutigam steht vorne und schaut gespannt auf die Stelle, von der er sein Braut ersehnt. Jetzt sollte der ganze Fokus auf der Braut liegen. Der Moment, wenn sie auf ihn zu geht. Der Moment, wenn Ihr Euch das erste Mal seht, soll mit Eurer Musik unterlegt sein. Bei einer Freien Trauung ist (fast) alles möglich. In dieser Liste findet Ihr einige Ideen für das richtige Lied zum Einzug.

Musik während der Trauung

Kurz bevor es zum Ja-Wort kommt, sollt Ihr noch einmal durchatmen können, einen Moment für Euch haben, in dem ihr alles Gehörte auf Euch wirken lassen könnt. Ganz verspielt mit „You’ve got a friend in me“ der Filmmusik von ToyStory, oder auch um sich bewusst zu machen: „Für immer ab jetzt“ von Johannes Oerding, mit Eurem „Lieblingsmensch“ von Namika. Egal wie: Ihr sagt einander entweder „Marry Me“ (Train) oder „Marry You (Bruno Mars). Das Ganze kann dann in dem „Hallelujah“ von Katherine Jenkins enden, aber es sollte auf jeden Fall heißen: „Kiss me“ (Sixpence None the Richer).

Musik zum Auszug nach der Trauung

Ich persönlich würde ja immer wieder „The Monkees“ wählen mit „I’m a believer“, auch gerne in dem „Shrek“-Cover von „Smash Mouth“. Aber es geht auch etwas verspielter mit „Ich & Du“ oder vielen anderen Titeln. Hier ist eine kleine Liste (die vielleicht noch wächst) und einer lange Liste mit allen Titeln, die ich gefunden, zusammenkopiert und für Euch mal in eine Liste gepackt habe. Lasst Euch nicht erschlagen von der Masse.


Live ist viel besser

Sind wir ehrlich. Es ist auch immer vom Portemonnaie abhängig, aber Livemusik ist meist die bessere Wahl… schaut doch auch mal bei unseren Künstlern vorbei oder fragt unsere Redner wen sie Euch empfehlen können.


Autor: Benjamin Westermann, Redner bei rent-a-pastor.com


Wir freuen uns über Deinen Kommentar...