Freie Trauung in Wiesbaden und Umgebung

Träumst Du noch oder planst Du schon?

Seit 2013 bin ich bin ich als Freie Rednerin bei Rent-a-Pastor tätig. Diese Tätigkeit ist einfach ein Traumjob und genau das, was ich am liebsten mache! Die meiste Freude bereiten mir Trauungen, denn was gibt es Schöneres, als Paaren beim Start in ihr gemeinsames Leben einen wunderschönen Tag zu bereiten, an den sie sich ihr Leben lang erinnern.

Dass ich gleich im ersten und auch im folgenden Jahr den Goldpokal als meistgebuchte Rednerin mit den besten Bewertungen bekam, hat mich sehr glücklich gemacht. Meine Erfahrungen und Fähigkeiten, die ich als ordinierte Theologin, „Glückslehrerin“ und Trainerin, sowie als Familien – und Konfliktberaterin der Positiven Psychotherapie sammeln konnte, lassen meine Kunden leicht Vertrauen zu mir gewinnen.

Viele Hochzeitspaare haben keinen Bezug zur Kirche, aber dennoch zu Gott,  sie glauben und beten. Doch selbst wenn sie das nicht tun, suchen sie eine Rednerin, die in der Lage ist, ihre Lebens-und Liebesgeschichte zu erspüren und in empathische, besondere Worte zu kleiden, die ihr Innerstes treffen. Damit sind sie bei mir genau richtig. Mein Ziel ist, in meiner Rede ihre Geschichte im Kern zu erfassen, sie in der Zeremonie zutiefst zu berühren, dabei die Zuhörer einzubeziehen und mitzunehmen. Wenn ich in ihre bewegten Gesichter sehe, wie sie lächeln oder Tränen der Rührung vergießen, dann weiß ich immer wieder: Es ist mir gelungen.

Ihre Traumhochzeit in Wiesbaden/ Hessen

Viele Paare entscheiden sich für eine freie Trauung, weil sie weder Mitglied in einer Kirche sind noch einen Pfarrer persönlich kennen. Und sie haben auch oft einen konkreten Traum von  ihrer Hochzeit: Am liebsten wird im Sommer auf einer Wiese, in einem Park, an einem See, auf einem Schloss, einer Burg geheiratet – wo man einen schönen Sektempfang und ein festliches Essen gleich an Ort und Stelle anschließen kann.

Die Hochzeitszeremonie bedeutet den Auftakt zu dieser unvergesslichen, aufwändigen Feier. Sie soll einmalig und völlig individuell sein. Dazu bedarf es einer äußerst sorgfältigen Planung.

HIER GEHT ES ZUM PROFIL DER AUTORIN

Am wichtigsten ist es, den passenden Ort zu finden und den passenden Redner, der an diesem Tag Zeit hat. Die Lokationen zu besichtigen, kann ziemlich anstrengend sein. Nicht selten sind Paare monatelang unterwegs, um sich diese anzusehen, mit dem Restaurantleiter und Personal zu sprechen, und herauszufinden, ob es wirklich der Ort ist, an dem sie sich ihr Jawort geben wollen.

Manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick – wenn sie ihren Redner treffen. „Meinen“ Paaren empfehle ich gerne, ruhig mehrere kennenzulernen. Seriöse Rednerinnen oder Redner bieten den Paaren ein erstes, unverbindliches Kennenlerngespräch an und haben auch kein Problem damit, wenn die Wahl dann doch nicht auf sie fällt.

Ich finde es enorm wichtig, dass sich die Paare einig und vollkommen sicher sind, dass sie dem Redner oder der Rednerin zutrauen, die Zeremonie wirklich ganz in ihrem Sinne zu gestalten. Ihr Tag soll perfekt sein, und der richtige Redner ist eine Voraussetzung zu dem wichtigsten Teil des Hochzeitstages.

Besondere Trauorte in Wiesbaden

Wiesbaden, Landeshauptstadt und Stadt des Historismus, bietet zahlreiche wunderschöne Möglichkeiten als ganz besondere Trauorte an. Man kann wählen zwischen repräsentativen, herausragenden Orten wie Kurhaus, Jagdschloss Platte oder dem Biebricher Schloss sowie vielen kleinen, lauschigen Locations wie zum Beispiel den Heimatmuseen einiger Vororte oder besonders originellen Orten wie der Nerobergbahn.

Es empfiehlt sich, diese Entscheidung langfristig vorzubereiten: Viele Orte müssen ein gutes Jahr vorher reserviert werden! Allerdings habe ich auch schon Paare als Kunden betreut, die sich im Mai entschlossen haben zu heiraten, und voller Zuversicht waren,  ihre Hochzeit im Juli feiern zu können . In der Regel finden sie dann auch das, wovon sie träumen!

Heiraten im „Kurhaus“

An erster Stelle steht sicher das bekannteste Gebäude in Wiesbaden: Das im Jahre 1907 durch Kaiser Wilhelm II. eröffnete Kurhaus ist Zentrum für nationale und internationale Kongresse und attraktives Gesellschaftshaus für kulturelle Veranstaltungen der verschiedenen Art. Das Kurhaus Wiesbaden ist umgeben von viel Grün und bildet in seiner historischen Architektur eine gelungene Synthese aus Schönheit, Funktionalität, Erholung und Erlebnis. Die Eheschließungen finden im klimatisierten Salon Fjodor Dostojewski statt, der sich mit einer Größe von etwa 100 Quadratmeter auch für große Hochzeitsgesellschaften eignet (etwa 50 Sitz- und 35 Stehplätze). Die Brautpaare und Gäste werden in dem direkt daneben liegenden Carl-von-Ibell-Zimmer empfangen. Beide Räume bieten einen eleganten und stilvollen Rahmen und werden auch gehobenen Ansprüchen gerecht. Im Anschluss an die Trauungszeremonie besteht die Möglichkeit, sich durch die im Kurhaus ansässige Gastronomie verwöhnen zu lassen, die elegante Atmosphäre des Kurhauses zu genießen oder einfach nur durch den Kurpark zu schlendern. Der Zugang zum Trausaal ist barrierefrei. Der Belegkalender kann online eingesehen werden.

Heiraten im „Jagdschloss Platte“

Fotograf: Le Hai Linh Photography

Auf einer Anhöhe außerhalb der Innenstadt gelegen, findet sich das Jagdschloss Platte: Es entstand in den Jahren 1823 bis 1826 und wurde als Herbstwohnsitz der herzoglichen Familie von Nassau während der Jagdsaison genutzt. Die bewaldeten Anhöhen an den Taunushängen oberhalb Wiesbadens bieten einen ungehinderten Blick auf das Rheintal, deshalb waren sie schon im 18. Jahrhundert fürstliches Jagdrevier und der bevorzugte Aufenthaltsort der Landesherren. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude bei einem Luftangriff im Jahr 1945 bis auf die Außenmauern zerstört. Die einsturzgefährdete Ruine sah in den folgenden Jahrzehnten einem völligen Verfall entgegen.

Seit April 2007 steht das vollständig und modern sanierte Gebäude als ausgefallener Veranstaltungsort zur Verfügung. Die Eheschließungen finden in der Rotunde im Innern des Jagdschloss Platte statt, welche sich für große Hochzeitsgesellschaften eignet. Die exklusiven Räumlichkeiten bieten den Brautpaaren und ihren Gesellschaften einen eleganten und stilvollen Rahmen.

Heiraten in der „Nerobergbahn“

Dies ist eine ganz besondere Wiesbadener Spezialität: Von Juni bis August kann man sich im „Hochzeitswagen“ der Nerobergbahn das „Ja-Wort“ geben. Die Trauung erfolgt während einer Sonderfahrt, die für die Zeremonie an einem der schönsten Aussichtspunkte der Bahn unterbrochen wird. Der „Hochzeitswagen“ der Nerobergbahn wird für die Eheschließung liebevoll dekoriert und in einen Trausaal des Standesamts Wiesbaden verwandelt. Dem Brautpaar und den Trauzeugen steht dabei der gesamte Wagen mit 24 weiteren Sitzplätzen und etwa acht Stehplätzen auf der Außenplattform zur Verfügung. Eine Hochzeit wie in der Nerobergbahn gibt es nur in Wiesbaden. Sie bietet einen exklusiven Rahmen für die Trauung und ist so Kulisse für ein einmaliges Erlebnis. An diesem Tag liegt dem Brautpaar Wiesbaden in seiner ganzen Pracht und Schönheit zu Füßen.

Heiraten im „Schloss Biebrich“

Fotograf: Le Hai Linh Photography

Das Schloss Biebrich ist sicher genau so prachtvoll und festlich wie das Kurhaus. Es ist ein prachtvoller dreiflügeliger Barockbau und wurde zwischen 1700 und 1750 direkt am Rheinufer errichtet. Es war Residenz der Fürsten und späteren Herzöge von Nassau. Die Rotunde und die Galerien dienen heute als Repräsentationsräume für den hessischen Ministerpräsidenten. Die standesamtlichen Trauungen werden in der Rotunde durchgeführt. Sie bietet einen barrierefreien Zugang, Sitzplätze für 50 Personen sowie etwa weitere 50 Stehplätze. Nach der Trauung steht den Paaren der Schlosspark für Fotoaufnahmen zur Verfügung. Dort bietet sich auch die Gelegenheit für einen kleinen Sektempfang. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, die Trauung mitten in Wiesbaden zu einem besonderen Event werden zu lassen: Natürlich im zentralen Standesamt gegenüber von Rathaus und Marktkirche oder in der traditionsreichen „Villa Clementine“, dem Wiesbadener Literaturhaus mit seiner hochherrschaftlichen Einrichtung.

Heiraten im „Heimatmuseen“ und andere Orte in den Vororten

Wem der Sinn eher nach „Landlust“ steht, der findet in Wiesbadens Vororten zahlreiche Möglichkeiten, sich an gemütlichen, originellen Orten trauen zu lassen. Heimatmuseen bieten an, sich in historischem Ambiente das Ja-Wort zu geben, zum Beispiel im „Kurfürstenzimmer“ in Mainz-Kastel, in der „Heimatscheune“ in Wiesbaden-Kloppenheim oder in der „Gut Stubb“ in Wiesbaden-Nordenstadt. In Delkenheim hat die Ortsverwaltung einen kleinen Freiluft-Pavillon zur Verfügung. In Frauenstein kann man sich „ritterlich“ im fast 1000 Jahre alten Burgturm-Zimmer trauen. Landgasthöfe wie der Berggasthof Kellerskopf in Naurod mit herrlichem Ausblick, die „Villa im Tal“ nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt, aber wunderbar im Grünen gelegen oder das Chausseehaus bieten ebenfalls ein ganz spezielles Ambiente. Etwas Besonderes ist das Schloss Freudenberg: Hier befindet sich „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens“, im über 110- jährigen Schloss inmitten eines Parks. Die Eheschließungen können im Großen Saal, im Morgenrot-Raum der Bibliothek oder im Klang-Raum durchgeführt werden.

Heiraten im Rheingau und anderen Nachbarregionen

Viele Hochzeitspaare zieht es  in den romantischen Rheingau aus: Inmitten von Weinbergen, mit Blick auf den Fluss lässt es sich in vielen Weingütern herrlich feiern. Aber auch hier gibt es Schlösser und Burgen, die eine romantische und stilvolle Kulisse für den schönsten Tag im Leben bieten. Mit einer offenen, abwechslungsreichen Szenerie von Naturlandschaft und jahrtausende alter Kulturlandschaft präsentiert sich diese Region. Die Mischung aus gemütlichen Weindörfern mit Straußwirtschaften, traditionsreichen Weingütern, Adelssitzen, Weinklöstern, Schlössern und Baudenkmälern ist es, die dieses „kleine Land mit großen Weinen“ prägt und liebenswert macht.

Fotograf: Le Hai Linh Photography

Traut man sich in der ehemaligen Wohnung des Eberbacher Abtes, im Cabinetkeller, im Mönchsschlafraum oder lieber im Freien, im Abtsgarten? Im Kloster Eberbach können sich Paare an vielen außergewöhnlichen Plätzen ganz offiziell das Ja-Wort geben. Schloss Schwarzenstein hat herrliche Trauterrassen mit Ausblick, ebenso Schloss Johannisberg. In Schloss Vollrads gibt es gleich drei historische Trauzimmer. In Eltville lädt die Kurfürstliche Burg zur stilvollen Hochzeit ein. Das Hilchenhaus in Lorch, die Brömserburg in Rüdesheim, der Lorcher Wehrturm „Strunk“ sind weitere interessante Trau-Orte, dazu kommen zahllose Gasthöfe, Hotels oder sogar Rheinschiffe, wo das Hochzeitspaar mit seinen Gästen an Bord gehen und nach der Trauung eine romantische Schiffsfahrt erleben kann.  Sogar das Ambiente einer ehemaligen Kapelle steht zur Verfügung: In der ehemaligen Krankenhauskapelle St. Elisabeth können freie Trauungen durchgeführt werden.

Aber nicht nur im Rheingau, sondern auch in den benachbarten Regionen im Untertaunus und Main-Taunus-Kreis lässt sich ein herrliches Hochzeits- Fest feiern. Im Hofgut Georgenthal zum Beispiel, das einen Hochzeitspavillon am romantischen Weiher oder ein Kaminzimmer anbietet. Im Wehener Schloss, einem der ältesten Gebäude in Taunusstein. Im Kurhaus Bad Schwalbach, wo schon Kaiserin Sissi zu Gast war. In Weingütern oder Mühlen im Main-Taunus-Kreis und und und… Die Möglichkeiten rund um Wiesbaden sind fast unerschöpflich!


Rundum-Sorglos-Paket

In Mainz gibt es eine hervorragende Agentur, die vom Rundum-Sorglos Paket über die „Light Version“ bis zur reinen Lokationsvermittlung ihre Dienste anbietet. Ich hatte mir das immer riesig teuer vorgestellt. Im Gespräch mit der Inhaberin Nina Ossenfort erfuhr ich, dass die Vermittlung eines Ortes, an dem man die Zeremonie abhalten sowie anschließend feiern und essen kann, schon für 450 Euro zu haben ist. Das „Rundumsorglos“ Paket, so, wie wir es aus amerikanischen Filmen kennen, schlägt mit etwa 2.500 bis 3.500 Euro zu Buche, und wenn man sich die ganze Planung teilt, ist das gut für rund 1.200 Euro möglich.


Die Autorin dieses Artikels ist Marion Klug, Rednerin bei rent-a-pastor.com und kann selbstverständlich auch für Deine Hochzeit gebucht werden.

Fotograf: Le Hai Linh Photography

Wir freuen uns über Deinen Kommentar...