Mögliche Auswirkungen von dem Coronavirus auf unser freie Trauung/ Hochzeit. Bildquelle/ pixabay.com

Corona – Was das für meine Hochzeit 2020 bedeutet.

Täglich neue Nachricht, Maßnahmen und Einschränkungen wegen Corona. Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ist hochinfektiös und hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet: Für viele Hochzeitspaare in 2020 ein einziger Albtraum! Nach dem ersten Lockdown werden in vielen Bundesländern Maßnahmen gelockert, was bedeutet das alles für meine Trauung?

Wer endscheidet ob unsere Hochzeit in Coronazeiten stattfinden darf?

In Deutschland kann in den meisten Fällen nicht zentral entschieden werden (Föderales System). Viele Kompetenzen und Entscheidungen liegen daher bei den Ländern und hier beschließt man gemäß § 28 Absatz 1 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 entsprechende Maßnahmen. Aber auch Kommunen können selber Dinge beschließen.

Was hat das alles für Folgen auf meine freie Trauung. Nun, es kann sein, dass Kommune A öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen komplett verbietet und Kommune B dies nicht tut.

Was gilt für meine geplante Hochzeit?

Was gilt für meine geplante Hochzeit in 2020?

In Berlin beispielsweise sind Hochzeitsfeiern zu Hause oder etwa im eigenen Garten erlaubt. Dabei sind – wenn die Gäste nicht zum eigenen Haushalt gehören – die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Ob eine Trauung beim Standesamt mit Gästen möglich ist, erfahren Sie beim jeweiligen Standesamt. Diesem ist es vorbehalten, gesundheitliche Vorsorge für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Einschränkungen für das Trauzimmer aufrechtzuerhalten. Die Regelungen für das Land Berlin können Sie hier nachlesen.

Die jeweiligen Verordnungen und Allgemeinverfügungen für Eure geplante Hochzeit, die in Eurer Region gelten, findet ihr auf der Seite Ihres Bundeslandes:

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Tatsächlich gibt es in der Presse Berichte in denen die Polizei Hochzeitsfeiern beendete. Was aber wo gerade noch erlaubt ist, hängt sehr von der Region und der aktuellen ab. Weiterhelfen können hier die Ordnungsämter vor Ort.

Kirchen empfehlen Verschiebung von Trauungen

Es gibt in Deutschland rund 19 verschiedenen evangelische Landeskirchen, die römisch-Katholische Kirche, dazu zahlreiche Freikirchen. Viele empfehlen aktuell dringend auf Konfirmationen, Trauungen und Taufen (mit Ausnahme von Bestattungen) zu verzichten. Auch hier empfiehlt man verschiebbare Anlässe zu verschieben. Was vor Ort in Eurer Region gilt hängt nicht nur von der Kirche, sondern auch von dem Pfarrer vor Ort ab.

blank
Die meisten Kirchen empfehlen ine Verschiebung der Trauung.

Dienstleisterverträge für Eure Hochzeit wegen Corona absagen?

Dienstverträge mit Dienstleistern wie DJ, Hochzeitsredner, Fotograf usw. sind (beidseitig) in der Regel nur bei einem wichtigen Grund kündbar. Den „wichtigen Grund regelt das Gesetzt (§ 314 Abs. 1 Satz 2 BGB):

„Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.“

Liegt in der aktuellen Lage ein solch wichtiger Grund vor? Wir denken schon! Es kann also sehr wohl sein, dass Euch Dienstleister abspringen!

Corona Risikogruppe Hochzeitsgäste?

Die Oma, der Uropa, Tante Hilde die gerade aus dem Krankenhaus gekommen ist und Gott sei Dank die Lungenkrankheit gerade überstanden hat, dazu die Kinder – alle sind sie auf der Hochzeit eingeladen. Ja, aber eben genau diese Gäste zählen zu der Risikogruppe! Selbst wenn niemand ans „Ausladen“ denkt, aber möglicherweise sagen diese Gäste selber ab und andere tun es nicht, kommen aber trotzdem aus Angst der Ansteckung nicht?!

Was empfehlen wir Euch für Eure Corona Hochzeiten in 2020?

Zunächst einmal: Keine Panik! Selbst eine Verschiebung wäre zwar sehr ärgerlich, aber jeder hätte in der aktuellen Lage dafür sicherlich Verständnis… aber auch das ist nicht zwingend notwendig. Es hängt vor allem an folgenden Faktoren ab:

Wie viele Gäste habt ihr?

In welcher Region heiratet ihr? Was gibt es hier für lokale Bestimmungen (fragt das Ordnungsamt)?

Wie verhalten sich die gebuchten Dienstleister?

Was sagt Euer Bauchgefühl?

Wollt ihr eine Hochzeit mit Abstandsregeln?

blank
Redet mit einander

SCHRITT EINS. Was ihr jetzt tun solltet ist Euch als Paar zunächst klar zu machen was ihr wollt!

SCHRITT ZWEI. Redet mit allen Dienstleistern und spielt verschiedene Szenarien durch (Was ist, wenn wir absagen? Was wenn wir verschieben? Was wenn es nicht stattfinden darf? Usw..).

Unsere Hochzeitsredner

Unser Redner von rent-a-pastor.com jedenfalls sind gerne bereit mit Euch zusammen Lösungen zu finden… sprecht uns an! Bleibt gesund und lasst Euch die Vorfreude nicht verderben.

… ob 2020 oder 2021: WIR SIND FÜR EURE HOCHZEITEN DA.