Titelbild von Bernd Siegel

Das Brautkelchritual.

Lesedauer ca. 2 Minuten

Der Brautbecher hat eine lange Tradition, er ist ein Trinkgefäß, das Eheleuten zur Hochzeit geschenkt wurde und immer noch wird. Er besteht aus zwei reich verzierten Kelchen, die durch ein Gelenk miteinander verankert sind. So können Braut und Bräutigam gleichzeitig trinken.

Die Legende vom ‚Nürnberger Brautkelch‘

Aus der Legende vom Ritterfräulein Kunigunde und ihrer Liebe zu einem Goldschmied ist der Brauch bis heute bewahrt worden. Die verliebte Ritterstochter wollte den Goldschmied zum Mann nehmen, doch ihr Vater verbot dies, und lies den jungen Schmied einsperren. Kunigunde wurde krank vor Liebeskummer. Sie schlug ihrem Vater folgendes vor: „Wenn dein Goldschmied einen Becher schmieden kann, aus dem zwei zur gleichen Zeit trinken können, ohne einen Tropfen zu verschütten, sollst du ihn zum Manne haben.“

Durch die Liebe beflügelt und dank Ehrgeiz und Einfallsreichtum zauberte dieser in wenigen Tagen den Becher. Das gemeinsame Trinken war nun für die Liebenden ein Leichtes. Der Ritter hielt sein Wort und gab seiner Tochter den langerwarteten Segen.

 Fotos: Bernd Siegel, von foto-rimbach.de

Als Symbol für Liebe und Treue trinkt das Brautpaar auf der Hochzeit gemeinsam aus diesem Becher. Gleichzeitig ist es auch ein Symbol dafür, dass Liebe Kreativ macht und auch in unmöglichen Situationen Lösungen gefunden werden können.

Ge­brauchs­an­weisung

Halten Sie den großen Becher mit der Öffnung nach oben, so kann der kleine Becher mit dessen Öffnung nach oben frei schwingen. Nun können beide Becher befüllt werden. Die Braut trinkt aus dem kleinen Becher – der gegenüberstehende Bräutigam aus dem Großen!

Das Kelchritual kann sowohl nach der Trauung, als auch als Ritual in die Trauung eingebunden werden. In der Trauung mit eingebunden kann man sich der vollen Aufmerksamkeit der Gäste gewiss sein. Dieses Ritual bietet zudem ein gutes Fotomotiv. Es empfiehlt sich eine klare Flüssigkeit (w.zB. Wasser oder Weißwein) einzuschenken um das Brautkleid nicht ‚zu gefährden‘.

Weiter­führende Links

  • Den Kelch gibt es ab ca. 60 – 150,- Euro und wird oft (w.z.B. HIER) auch mit Gravur angeboten.
  • Auf den Aufnahmen ist Samuel Diekmann aus Hessen zu sehen, er kann HIER für freie Trauungen gebucht werden.

Vielleicht ist auch das hier etwas für Dich...

Trauzeugen in Eure Trauung einbinden
Leser 321
Ihr wollt Eure Trauzeugen in die Trauung einbinden, wisst aber nicht so richtig, wie und wo? Wir geben Euch ein paar Tipps und Hinweise mit auf dem Weg für eine eine perfekte Hochzeit. Aufgaben von T...
Männer: Nur die ganz Harten kommen in den Garten der Ehe!
Leser 1290
Liebe Möchtegernmänner, wenn es irgendwie geht, dann versucht diesen Artikel vor Eurer Freundin zu verstecken. Also auf gar keinen Fall in sozialen Netzwerken teilen oder öffentlich liken. An alle ric...
Freie Trauung im Schloss Liebieg – HERR DER RINGE
Leser 223
Unser Hochzeitsredner Samuel kann sich noch gut an den ersten Kontakt mit dem Brautpaar und ihre ungewöhnliche Anfrage auf der Hochzeitsmesse TrauDich erinnern. „Es war eine echte Herausforderung“, so...
Freie Trauung – fünf Tipps für Eure Hochzeit
Leser 333
Immer mehr Paare entscheiden sich für eine individuelle, freie Trauung anstatt einer kirchlichen, die leider oft als "von der Stange" empfunden wird. Der ganz große Vorteil ist, dass man viel flexible...
Freie Trauung im Hotel Waldhof auf Herrenland
Leser 165
Wieder ein kleines Hochzeitsbeispiel von einem unserer Hochzeitsredner. Diesmal aus dem hohen Norden von Benjamin Westermann. Benjamin hatte die Ehre Jana und Andre´ aus Hamburg in einer freien Trauun...
Einen freien Theologen als Hochzeitsredner buchen
Leser 154
Es gibt in der Start Up-Szene immer wieder Unternehmer mit Ideen, über die man sich doch sehr wundert und die mit viel medialer Aufmerksamkeit in den Ring steigen, aber sich dann doch als Eintagsflieg...