Jetzt auch noch die Flirt-Plattform Lovoo - Hat die Abzocke System?

Jetzt auch noch die Flirt-Plattform Lovoo – Hat die Abzocke System?

Vor wenigen Tagen erschütterte erst ein Skandal des Seitensprungportals Ashley Madisons die ganze Welt – im großen Stil wurden hier Kunden betrogen und mit gefälschten Profilen gelockt und abgezockt. Und jetzt das! Hat die Abzockt bei Datingportalen System?

Schon in unserem letzten Artikel habe ich mir diese Frage gestellt: „Hat die Abzockt bei Datingportalen System?“ Und jetzt erschüttert wieder ein handfester Skandal die Datingportalwelt, diesmal geht es um das Flirt-Plattform Lovoo.

Im Seitensprungportal Ashley Madison gab es auf 30 Mio. männliche nur 12.000 weibliche Nutzer. Auswertungen ergeben: Die Betrüger wurden selbst im großen Stil betrogen - unter ihnen waren auch viele kirchliche Leiter.

Artikel zum Skandal des Seitensprungportal Ashley Madison.

Eine eingehende Analyse von Dokumenten, die dem c’t-Magazin zugespielt wurden, legen den Verdacht nahe, dass Lovoo ihren männlichen Nutzern ebenfalls mit erfundenen Profilen systematisch das Geld aus der Tasche gezogen hat! Die Nutzung des Portals ist grundsätzlich kostenlos, interessiert sich eine Dame für einen Herren, so kann dieser die Anfrage aber nur gegen Bezahlung durch „Credits“ freischalten und einsehen.

Genau an dieser Stelle setze scheinbar die systematische Abzocke an. Genau wie bei Ashley Madisons wurden auch Roboterprofile eingesetzt, zum Teil sollen dafür sogar Profilbilder von echten weiblichen Usern aus anderen Ländern verwendet worden sein. Ein leitender Mitarbeiter von Lovoo nannte die Fake-Profile – aus c’t zitierten mutmaßlich E-Mails der Lovoo Führungsebene – „Promote-Bitches„, die „Credits anschaffen„.

Lovoo bestreitet die Echtheit der c’t zugespielten E-Mails der Geschäftsführung und die erhobenen Vorwürfe zwar, hat aber gleichzeitig viele dieser mutmaßlichen Fake-Profil zu löschen begonnen. Die zugespielten Emails und über 50 GByte großen Datensätze legen aber nahe, dass die Fakeprofile nicht nur existierten, sondern dem Unternehmen auch ca. 5000,- Euro pro Tag in die Tasche spülten! Auf ein Jahr gerechnet ist so männlichen Kunden mehr als einer Million Euro aus der Tasche gezogen worden.

Wie sicher sind diese Datingportale also? … mehr und mehr wachsen mir hier berechtigte Zweifel. Tatsächlich habe ich in diesem Jahr als Hochzeitsredner 2 Paare getraut, die sich über ein Datingportal kennen und lieben gelernt haben – trotzdem: ein fader Beigeschmack und Skepsis bleibt. Was denkst Du? Wie sicher sind dieser Portale? Was ist Deine Meinung? Warum werden nur Männer abgezockt? Ich würde mich sehr über Deine Meinung in einem Kommentar freuen.


Quelle:

Abzock-Verdacht gegen Flirt-Plattform Lovoo erhärtet sich; URL: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Abzock-Verdacht-gegen-Flirt-Plattform-Lovoo-erhaertet-sich-2825671.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.atom; 25.09.2015

Verdacht auf Abzocke bei Dating-Plattform Lovoo; URl: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Verdacht-auf-Abzocke-bei-Dating-Plattform-Lovoo-2821077.html; 18.09.2015


[yasr_visitor_votes size=“medium“]

  Autor: Samuel Diekmann, Redner und CEO bei rent-a-pastor.com