Was kostet eine Paarbertung?

Was kostet eine Paarberatung?

Paaren, die an ihrer Beziehung professionell begleitet arbeiten wollen, stellt sich sehr schnell die Frage, was so etwas eigentlich kostet. Wir haben Euch eine Kostenübersicht von 250 bist 3.400,- EUR verschiedener Formate zusammengestellt. 

Welches Format passt am besten zu uns?

Es gibt unterschiedliche Paarberatungsformate. Wir konzentrieren uns in dieser Übersicht auf drei verschiedene Beratungsformate. Die Übergänge zwischen den einzelnen Formaten sind dabei oft fließend. Beispielsweise bieten manche Paartherapeuten auch Beziehungscoachings an, manche Beziehungscoaches oder Beziehungskurse greifen Methoden aus der Paartherapie auf usw. Trotzdem gibt es einige Unterschiede:

Was kostet eine Paarberatung?
Kostenübersicht unterschiedlicher Paarberatungsformate

Die Kosten einer Paartherapie

Eine Sitzung bei einem Psychotherapeuten mit Qualifikation für Paartherapie kostet etwa 100 bis 140 Euro. Für die Psychotherapie ist eine gezielte Veränderungsarbeit an emotionalen Problemreaktionen mit 10 bis 30 Stunden, also eine langfristige therapeutische Beziehung, charakteristisch.

Gesamtkosten einer Paartherapie: 1.000 bis 3.400,- EUR

Eine Paartherapie kann eine Lösung von tiefen Beziehungsproblemen sein.
Eine Paartherapie kann eine Lösung von tiefen Beziehungsproblemen sein.

Hinweis: Krankenkassen bezahlen eine Paartherapie nicht. Es ist aber gut möglich, dass parallel einzeln gearbeitet wird und dies über die Krankenkasse abgerechnet werden kann.

Wo ist eine Paartherapie sinnvoll?

Eine Paartherapie wird von einem ausgebildeten Psychotherapeuten durchgeführt. Je nach Situation wird er beispielsweise verhaltenstherapeutisch, systemisch oder tiefenpsychologisch arbeiten. Vor allem wenn die Beziehungsprobleme pathologisch sind, macht eine Paarberatung bei einem Therapeuten Sinn.

Achtung: Begriffe wie “Paartherapeut“ oder “Familientherapeut“ sind gesetzlich nicht geschützt und sagen damit nichts über die Qualifikation der Anbieter aus! Hier sollte genauer nachfragt werden.


Die Kosten eines Beziehungscoachings

In einem Beziehungscoaching arbeitet man vor allem mit einer Ressourcenaktivierung des Paares. Das bedeutet, dass der Beziehungscoach dem Paar seine positiven Möglichkeiten, Eigenheiten, Fähigkeiten und Motivationen verdeutlicht, damit sich dieses ihrer Stärken bewusst werden und daraus Lösungen für Probleme entwickeln kann.

Durchschnittlich liegen die Kosten für eine Eheberatung zwischen 80 und 120 Euro pro Stunde, wobei meist mit 10 Einheiten gearbeitet wird.

Gesamtkosten eines Beziehungscoachings: 800 bis 1.200,- EUR

Bei einm Beziehungscoaching geht es darum selber Lösungen zu finden
Bei einm Beziehungscoaching geht es darum selber Lösungen zu finden

Hinweis: Eine Alternative zum Beziehungscoaching bieten auch kirchliche Einrichtungen wie Caritas an. Hier wird nur um Spenden oder eine geringe Kostenbeteiligung gebeten. Die Paarberater sind meist Pädagogen, Psychologen oder Theologen und haben oft eine Ausbildung als “Ehe-, Familien- und Lebensberater”

Wo ist ein Beziehungscoaching sinnvoll?

Ein Beziehungscoaching ist dort sinnvoll, wo Paarprobleme noch nicht pathologisch sind. Dem Paar werden ihre bewussten oder unbewussten Motive, Ziele und Werte klarer. Problembewältigungsstrategien werden gemeinsam erarbeitet.

Achtung: Begriffe wie „Paarberatung” oder “Familienberatung” sind gesetzlich nicht geschützt und sagen noch nichts über die Qualifikationen der Anbieter aus. Hier sollte genauer nachgefragt werden.


Die Kosten eines Beziehungskurses.

Ein Beziehungskurs reißt in der Regel viele typische Beziehungsprobleme und Herausforderungen an und bietet hier den Teilnehmern Lösungsansätze. Ein Paar kommt also nicht mit einem konkreten Anliegen (z.B. Probleme in der Kommunikation, Kindererziehung usw.), sondern mit dem allgemeinen Wunsch, weiter an der eigenen Beziehung zu arbeiten.

Ein Beziehungskurs in Form eines Web Seminares kann überall flexibel durchgeführt werden
Ein Beziehungskurs in Form eines Web Seminares kann überall flexibel durchgeführt werden
Beziehungskurs an einem Veranstaltungsort

Beziehungskurse werden von Therapeuten, Coaches oder anderen Beratern angeboten. Ein klassisches Format reißt beispielsweise fünf Themen in fünf Abenden oder einem Wochenende an.

Gesamtkosten eines (Präsenz-) Beziehungskurses: 300 bis 400,- EUR (oft plus Übernachtungskosten in einem entsprechenden Veranstaltungsort)

Online Beziehungskurs

Mehr und mehr werden Beziehungskurse auch online als Webseminar angeboten! Die Kosten für diese Formate sind oft günstiger.

Gesamtkosten eines Online-Beziehungskurses: 250,- EUR

Hinweis: Wir bieten unseren online Beziehungskurs „PAAR-Checkup“ mit über 10 Einheiten aktuell für nur 48,- (statt 248,-) Euro an! Weitere Informationen hier.

Wann ist ein Beziehungskurs sinnvoll?

Ein Beziehungskurs eignet sich vor allem für Paare, die ohne konkrete Suche nach einem Hilfsangebot für eigene Beziehungprobleme und ohne einen Leidensdruck an ihre Beziehung arbeiten wollen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


Lohnt sich eine Paarberatung?

Abschließend wollen wir die Kosten dem Nutzen gegenüberstellen. Lohnt sich eine professionelle Paarberatung überhaupt? Ja! Eine professionell begleitete Paarberatung lohnt sich, aber…

… aufgrund der Tatsache, dass viele Paare sich erst relativ spät Hilfe suchen, hat ein Beziehungscoaching (oder auch eine klassische Paartherapie) nur eine beschränkte Wirksamkeitsquote. Diese Wirksamkeitsquote allerdings kann sich durchaus sehen lassen: Zwei Drittel der Paare geben an, dass eine Paarberatung zu einer Verbesserung ihrer Beziehung geführt hätte.  

„Betrachtet man verschiedene Studien und Meta-Analysen, verändert sich bei 40 bis 50 % der Paare die Partnerschaft maßgeblich positiv, bei weiteren 30 Prozent sind die Verbesserungen weniger stabil.“ (Dr. Nikolaus Melcop, Vizepräsident der Bundespsychotherapeutenkammer)

Was kostet eine Paarberatung?
Wie sind die Erfolgsaussichten einer Paarberatung?

Es zeigt sich also, dass es sich wirklich lohnt, ein Paarberatungsformat in Anspruch zu nehmen. Es gibt allerdings vor allem zwei Faktoren, die die Wirksamkeitsquote senken:

1.    Man macht sich zu spät auf den Weg: Leider berichten 80 bis 90% der Paare, welche sich nach eigenen Angaben in einer schweren Krise befinden oder sich trennen, keine Paarberatung oder Paartherapie in Anspruch zu nehmen.

2.    Voraussetzung für einen erfolgreichen Paarberatungsformat ist die Einsicht, dass problembehaftete Bereiche der Partnerschaft nicht die „Schuld“ nur eines der Partner sind. Es braucht die unbedingte Bereitschaft, dass jeder an seinen „Baustellen“ arbeiten möchte.

Wenn man also rechtzeitig anfängt an seiner Beziehung immer wieder zu arbeiten und die Grundhaltung jedes einzelnen stimmt, dann wird ein Paarberatungsformat eine hohe Wirksamkeitsquote zur Verbesserung eurer Beziehung beitragen können.