So heiratet Deutschland. Die große Hochzeitsstudie: Teil 2 – Partnerschaft

So heiratet Deutschland. Die große Hochzeitsstudie: Teil 2 – Partnerschaft

Im zweiten Teil der großen Hochzeitsstudie von der Peak Ace AG geht es um das Kennenlernen, Heiratsanträge und die Familienplanung.

 

Deutschland lässt sich Zeit bis zur Hochzeit

Erst nach drei bis fünf Jahren Partnerschaft haben sich 23 Prozent der Befragten vor den Traualtar gewagt. Weitere 21 Prozent warteten fünf bis sieben Jahre und 14 Prozent ließen sich sieben bis neun Jahre Zeit. Mit 15 Prozent wartete immerhin jedes siebte Pärchen sogar neun bis zwölf Jahre.

Bereits nach ein bis drei Jahren Partnerschaft heirateten rund 18 Prozent der Befragten. Eine Ehe, der weniger als ein Jahr Partnerschaft vorausging, schlossen nur zwei Prozent aller Befragten.

„Soziologen und Paartherapeuten gehen davon aus, dass in den ersten gemeinsamen Jahren die sexuelle Komponente der Beziehung so stark ist, dass sie Differenzen überlagert beziehungsweise überbrückt. Erst, wenn das gegenseitige Begehren nachlässt — und das tut es erfahrungsgemäß bei jedem Paar, das Alltag lebt — wird der Blick auf den Partner nüchterner. Wer schon vor diesen drei bis fünf Jahren vor den Traualtar tritt, steht meist noch im Bann der begehrenden Lust und der Leidenschaft.“ – so Bernd Nickel, Paartherapeut

Fast jedes dritte Ehepaar lernt sich über Freunde kennen

Gelegenheit macht Liebe — das scheint zumindest bei vielen Deutschen der Fall zu sein. So geben 28 Prozent der befragten Ehepaare an, sich über Freunde kennengelernt zu haben. Platz zwei mit jeweils 15 Prozent belegen Partys und das Internet. Im Gegensatz zu der hohen Erfolgsquote via Internet führten Dating-Apps hingegen nur bei etwa zwei Prozent aller Befragten zur Eheschließung.

Arbeit ist das halbe Leben — kein Wunder also, dass der Arbeitsplatz als dritthäufigster Ort des Kennenlernens genannt wird. Rund 14 Prozent der Befragten geben an, ihre große Liebe auf der Arbeit gefunden zu haben. Über ein gemeinsames Hobby lernten sich immerhin noch acht Prozent der Befragten kennen, bereits in der Schule trafen rund sieben Prozent aufeinander und etwas später im Studium oder in der Ausbildung fanden neun Prozent das große Glück. Nur wenige Paare hingegen lernten sich über die Familie oder im Urlaub kennen (jeweils zwei Prozent).

Je nach Altersgruppe lassen sich deutliche Unterschiede feststellen, wie Paare zueinander finden. Zwar sind Freunde in allen Altersgruppen der meistgenannte Faktor, dennoch nimmt deren Wichtigkeit ab, je älter wir werden. So lernten sich bspw. 30 Prozent der unter 30-jährigen über Freunde kennen, wohingegen es bei den über 50-jährigen nur noch 24 Prozent sind. Stattdessen finden gerade ältere Paare über das Internet zueinander. So trafen von den über 30-jährigen durchschnittlich 18 Prozent online den Partner fürs Leben, bei den unter 30-jährigen waren es mit durchschnittlich zwölf Prozent deutlich weniger.

Neben dem Internet führte auch Liebe am Arbeitsplatz bei den Studienteilnehmern über 30 Jahren immer häufiger zum Eheschluss, wohingegen bei den Befragten unter 30 Jahren eher Bekanntschaften auf Partys oder über gemeinsame Hobbys geschlossen wurden.

Wie Paare sich kennenlernen, verändert sich mit zunehmendem Alter

Über ein Viertel der Hamburger lernt seinen Ehepartner über das Internet kennen

In fast allen deutschen Bundesländern lernen sich Ehepaare laut den Umfrageergebnissen am häufigsten über Freunde kennen — im Saarland, in Hamburg und in Bremen jeweils sogar über 40 Prozent. Auch in Frankfurt am Main helfen Freunde 46 Prozent der Paare in Sachen Liebe auf die Sprünge, in München sind es 29 Prozent.

Eine große Ausnahme stellt Mecklenburg-Vorpommern dar: Hier ist der Arbeitsplatz der am häufigsten genannte Ort, an dem Paare sich kennenlernen. Ganze 29 Prozent der dort Lebenden geben an, ihren Ehepartner auf der Arbeit kennengelernt zu haben und nur je 24 Prozent fanden den Ehepartner über Freunde oder das Internet.

Die Hamburger schneiden am fortschrittlichsten bei der Partnerfindung ab. So hat mit 29 Prozent mehr als ein Viertel der befragten Hanseaten seinen Ehegatten über das Internet kennengelernt. Noch eher zögerlich in Sachen Internet zeigten sich die Rheinland-Pfälzer, die Bremer und die Saarländer: Hier lernten sich nur vier Prozent, sechs Prozent und acht Prozent online kennen.

So lernt Deutschland seine Ehepartner kennen

Für 96 Prozent der Paare ist Liebe der wichtigste Grund zu heiraten

All you need is love — So sehen es auch die Deutschen, wenn es ums Heiraten geht. So geben 97 Prozent der Befragten an, dass die Ehe als Symbol für Liebe und Zusammengehörigkeit ein wichtiger bis sehr wichtiger Grund für die Hochzeit ist. Zweitwichtigster Heiratsgrund ist die Familienplanung, dicht gefolgt von dem hohen traditionellen Wert der Hochzeit. Rechtliche Vertretungsvollmachten sind für 38 Prozent der Befragten ebenfalls ein triftiger Grund zu heiraten, 22 Prozent geben sogar an, dass diese sehr wichtige Gründe sind.

Religiöse Hintergründe spielen für drei Viertel der Befragten hingegen nur eine untergeordnete Rolle, für über die Hälfte der Befragten sogar gar keine. Und auch steuerliche Vorteile haben für mehr als 80 Prozent der Befragten keinen wirklichen Einfluss auf die Entscheidung zu heiraten.

So unterscheiden sich die Heiratsgründe von Männern und Frauen

Jede siebte Ehe wird ohne offiziellen Heiratsantrag geschlossen

Beim Heiratsantrag bleibt Deutschland traditionell. So geht den Umfrageergebnissen zufolge in 81 Prozent der Fälle der Mann noch immer „auf die Knie“, während in nur drei Prozent der geschlossenen Ehen die Frau den Heiratsantrag stellt.

Überraschend: Ganze 15 Prozent der Ehen werden ohne Heiratsantrag im eigentlichen Sinne geschlossen.

In Deutschland haben über 60 Prozent der Paare zum Zeitpunkt der Hochzeit noch keine Kinder

Die Ehe ist für viele Paare ein wichtiger Schritt in der Familienplanung. So haben 62 Prozent der Befragten zum Zeitpunkt der Hochzeit noch keine Kinder, weitere zehn Prozent haben schwanger geheiratet.

Gemeinsame Kinder noch vor dem Ehebund hatten vierzehn Prozent der Paare, sechs Prozent hatten bereits Kinder von früheren Partnern. Ganze fünf Prozent der Befragten gaben an, keinen Kinderwunsch zu haben.


Hier finden Sie unsere Hochzeitsredner

Karte wird geladen - bitte warten...

rent-a-pastor.com Samuel Diekmann: 49.978309, 8.821953
rent-a-pastor.com Alexander Bischoff: 51.893240, 10.177830
rent-a-pastor.com Mickey Wiese: 50.166240, 8.685024
rent-a-pastor.com Benjamin Westermann: 53.699692, 10.744908
rent-a-pastor.com Iman Aliparast: 50.105349, 8.197679
rent-a-pastor.com Timmy Kazoura: 48.401262, 9.943633
rent-a-pastor.com Andy Baldzer: 50.151138, 8.531014
rent-a-pastor.com David Bazner: 51.429558, 6.762473
rent-a-pastor.com Manuel Raisch: 49.445781, 10.079121
rent-a-pastor.com Nicole Fiausch : 47.815904, 13.053775
rent-a-pastor.com Immanuel Fiausch: 47.815904, 13.053775
rent-a-pastor.com Guenter Strunk: 50.299792, 8.185868
rent-a-pastor.com Benno Brzeski: 49.926229, 9.006482
rent-a-pastor.com Martin Dreyer: 52.501933, 13.455447
rent-a-pastor.com Steffen Thomas: 48.901974, 9.086650
rent-a-pastor.com Andreas Loeb: 53.703360, 10.106040
rent-a-pastor.com Martin Körber: 51.349950, 7.051980
rent-a-pastor.com Markus Boulanger: 49.948460, 8.646986
rent-a-pastor.com Wolfgang Maltzahn : 51.510980, 9.944470
rent-a-pastor.com Olaf Stratmann : 48.832536, 9.124062
rent-a-pastor.com Günther Seidt: 53.568058, 13.204473
rent-a-pastor.com Werner Wegener: 53.861264, 9.736811
rent-a-pastor.com Doreen Klug: 53.586200, 10.056290
rent-a-pastor.com Thomas Oesterheld: 51.286660, 7.211790
rent-a-pastor.com Florian Fürst: 49.222240, 11.540900
rent-a-pastor.com Jürgen Weingart: 48.799777, 11.219043
rent-a-pastor.com Manuel Henkel: 48.825391, 10.109096
rent-a-pastor.com Claudia Pepper: 52.425950, 13.365790
rent-a-pastor.com Karin Popp: 49.114549, 9.645705
rent-a-pastor.com Marion Klug: 50.095030, 8.233004
rent-a-pastor.com Felix Dexel: 53.280850, 9.716610
rent-a-pastor.com Uwe Kaul: 50.581150, 13.015480
rent-a-pastor.com Thomas Klappstein: 51.379532, 6.779736
rent-a-pastor.com Tilmann Gerber: 49.398752, 8.672434
rent-a-pastor.com Matthias Tschierschke: 48.713874, 11.317825
rent-a-pastor.com Rainer Dobrunz: 47.642465, 7.646065
rent-a-pastor.com Matthias Korsinek: 49.237515, 8.086088
rent-a-pastor.com Stefan Bitzer: 48.497126, 9.174880
rent-a-pastor.com Patric Pisot: 54.090112, 12.098418
rent-a-pastor.com Torsten Cichon: 49.894750, 8.824640
rent-a-pastor.com Albrecht Dopplinger: 48.731320, 10.107600
rent-a-pastor.com Markus Wandres: 48.707680, 9.673740
rent-a-pastor.com Philipp Erne: 47.404062, 8.402566
rent-a-pastor.com Gangolf Geuenich: 48.376981, 7.890861
rent-a-pastor.com Miachael Sturm: 49.135750, 9.389000
rent-a-pastor.com Dr. Martin Diederich: 52.306720, 8.081060
rent-a-pastor.com Thomas Penzel: 50.381860, 8.726270
rent-a-pastor.com Petra Volkmann-Becher: 52.261765, 10.496155
rent-a-pastor.com Thomas Schmidt: 49.207924, 9.515906
rent-a-pastor.com - Kathrin Schmidt: 48.469278, 8.403786
rent-a-pastor.com - Bernd Draffehn: 52.381160, 9.624690
rent-a-pastor.com Uli Thomas: 50.969890, 6.932830
rent-a-pastor.com - Tina Tschage: 48.146180, 11.416130
rent-a-pastor.com - Wolfgang Tarrach: 53.693525, 9.684527
rent-a-pastor.com Martin Vackenroth: 50.000348, 8.249214
rent-a-pastor.com Markus Bürger: 48.888352, 9.209335
rent-a-pastor.com Jürgen Ferrary: 52.447040, 13.333010
rent-a-pastor.com Patrick Weiland: 54.470054, 11.132927
rent-a-pastor.com Rainer Sens: 49.416623, 8.881061
rent-a-pastor.com Christoph Bergfeld: 50.593697, 8.459967
rent-a-pastor.com Tobias Essinger: 50.147800, 8.664520

Gefällt Dir das Titelbild? Auch das hat unser Fotograf geschossen: ©gesang-photo.com

Die gesamten Studienergebnisse gibt es auch auf kartenmacherei.de