Was kostet ein Hochzeitsfotograf? photo-impuls.de

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Wir machen es kurz: Ein realistischer Preis für einen guten Hochzeitsfotografen liegt so zwischen 1500 und 2500 Euro! Du denkst Dir, warum kostet das so viel? Geht das nicht billiger?

Wie entstehen die Kosten für gute Hochzeitsfotos?

Wir können gut verstehen, wenn man anfangs die Hände über den Kopf zusammenschlägt und sich fragt, ob das wirklich gerechtfertigt ist: “2000 Euro für eine Hochzeitsreportage? Dafür arbeitet der doch nur 6-8 Stunden! Das ist ein Stundenlohn von 285 Euro!” Das stimmt nur auf dem ersten Blick.


“PAAR-Checkup”

der online Beziehungskurs
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Gute Fotos sind für die Ewigkeit! Damit Eure Beziehung auch bis dahin hält haben wir diesen Kurs für Euch entwickelt…


Vorbereitung des Hochzeitsshootings

Neben dem Tag der Hochzeit gibt es zunächst die Vorbereitung. Hier stellt ihr z.B. eine Buchungsanfrage, mailt und telefoniert ein paar Mal hin und her (ca. 1 Stunde). Dann kommt es i.d.R. zu einem Vorgespräch (1-2 Stunden). Viele professionelle Fotografen sehen sich auch die Location vorher schon einmal an und überlegen, wie sie wo am besten stehen und eine gute “Geschichte” mit ihren Bildern erzählen können (2 Stunden).

Was kostet ein Hochzeitsfotograf_Igor Töpfer_Preis im Griff
Was kostet ein Hochzeitsfotograf? Den Preis im Griff! (Bild von Igor Töpfer)

Der große Tag des Shootings

Was viele nicht mit berechnen: die An.- und Abfahrt. Ja auch das ist Arbeitszeit (2-3 Stunden). Rechnen wir für den Hochzeitstag einmal rund 10 Stunden. Hier fängt es i.d.R. ja nicht mit der Trauung an, sondern bereits mit den Vorbereitungen (erst dann kann man eine gute Geschichte erzählen). Hier macht der Fotograf richtig viele Bilder und versucht die schönsten Momente der Trauung einzufangen, den Hochzeitsredner mit einzubauen (Vorabsprachen mit ihm 1/2 Stunde), er versucht die Emotionen von euch und den Gästen einzufangen usw. Dann den Sektempfang, Glückwünsche, Essen, Spiele usw. – das wird oft ein langer Tag.

Nach dem Tag der Hochzeit: Fotobearbeitung

Nein, jetzt wird nicht einfach nur eine CD gebrannt und ´ne Rechnung geschrieben (1/2 Stunde), sondern jetzt geht der dritte große Teil der Arbeit los! Aus hunderten – manchmal tausende – Bildern die besten heraussuchen und sortieren… und – ganz wichtig – nachbearbeiten! Hierfür ist mindestens noch einmal ein bis zwei Arbeitstage nötig (12-18 Stunden).

Ein guter Fotograf rechnet hier grob den Faktor 1 zu 3 – sprich auf jede Stunde Fotoshooting kommen noch Mal rund zwei Stunden Bildbearbeitung. Erst dann wird das Produkt “verkauft”.

Professionelles Equipment hat seinen Preis

Neben der Arbeitszeit spielt natürlich auch das Equipment eine Rolle – auch das bezahlt man mit. Alleine die Software ist sehr teuer, Clouddienste, dazu Büromiete, Kamera, Licht, Automiete usw. (die meisten Fotografen sind mit zwei Kameras unterwegs, Kosten 4-8.000 €/ 3-6 Objektive für 4-8.000€/ “Kleinkram” wie Fotokoffer, Blitze usw. 1-2.000 €/ für den Bildbearbeitungs PC mit Zubehör 2-4.000 €/ für die Software geht da sogar noch Mal insgesamt ca. 100€ pro Monat drauf).

… ich denke Du merkst, dass auch das alles mit im Preis steckt.


Kostenloses Angebot

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahrt in nur 90 Minuten alles was ihr für Eure Freie Trauung wissen müsst!


Gute Fotografen haben ihren Wert

Du siehst hinter einem einfachen Fototag von 8-10 Stunden steckt locker das dreifache an Zeitaufwand. Um die Kosten gut im Überblick zu behalten, empfehlen wir Dir unseren kostenlosen Budgetrechner. Gute Hochzeitsfotogafen, Musiker und Hochzeitsredner findest Du hier.

Folgende Fotografen können wir Dir sehr empfehlen…

In der Karte findest Du unsere Hochzeitsredner, Musiker, Locationstipps und Fotografen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Hier geht es zu unseren Dientleistern…