flickr_Maria Morri_bed inline

„Instant Beziehungstipp“ – unter einer Decke stecken

Dein Schatz schnarcht? Ok, dann vergiss diesen Beziehungstipp! Dieser Tipp ist ganz bestimmt einer, der nicht für jederman(n und jedefrau) was ist, aber für uns war es ein Mehrwehrt: die gemeinsame Bettdecke.

Jahrelang hatten wir beide zwei separate Bettdecken – jeder hatte seine eigene Decke. Aber dann entdeckten wir die großen Paardecken für beide und seit dem stecken wir nachts unter einer Decke. Meine Frau ist eine absolute Frostbeule, die schläft oft (auch im Sommer) auf einer Heizdecke und das Kommando – äh die Bitte – „mach mal ´ne Wärmflasche“ ist oft zu hören. Ich bin der ganz andere Typ und könnte immer – auch im Winter – mit offenem Fenster schlafen. Trotzdem funktioniert das mit der gemeinsamen Bettdecke ganz gut.

Schlafstudie bei Paaren

Zugegeben – das mag auch daran liegen, dass ich ein Mann bin. Frauen schlafen nämlich alleine angeblich erholsamer, Männer dagegen profitierten von der Nähe der Partnerin – so will es jedenfalls eine Studie der Universität Wien herausgefunden haben.

 

„Instant Beziehungstipp“

Mehr Instant Beziehungstipps? Stöbere in unserer neuen Blogreihe und lasst Euch mit unseren kurzen Artikeln (unserem „Doping für Eure Beziehung“) inspirieren.

Aber wie heißt es so schön: Traue keiner Studie, die Du nicht selbst gemacht hast… Für uns jedenfalls ist die gemeinsame Decke eine Sache, die uns mehr zum Kuscheln, Schmusen (und so…) gebracht hat und uns gut tut. Vieleicht ist das Projekt „gemeinsame Bettdecke“ ja einen Versuch wert?

Titelbild: flickr.com/ Maria Morri/ bed inline