Steinreich – ein Ritual als Fürbittenalternative

Bei den Fürbitten wünscht oder bittet – je nach konfessionellem Bekenntnis und Glauben – man für das Hochzeitspaar nur das Beste. Dieses Ritual kann entweder eine Alternative dazu oder aber eine Ergänzung dazu sein.

Auf jedem Platz der Gäste liegt ein flacher Stein (die kann man entweder selber Sammeln oder aber im Dekoloden oder Baumarkt kaufen) und ein Edding oder Pinsel mit einem kleinen Topf weißer Farbe. Jeder Gast hat jetzt die Aufgabe ein Segenswort auf den Stein zu schreiben, z.B. Liebe, Glück, Hoffnung, Treue, Freude, Küsse usw.

Dann werden die Segenssteine eingesammelt und vorne dem Brautpaar – das jetzt Steinreich ist – in einem Korb oder einer Glasschüssel übergeben. Dieses Segensgeschenk ist nicht nur ein echter Hingucke auf der Hochzeit, sondern auch später als Erinnerung auf der Terrasse oder Balkon.    

[yasr_visitor_votes size=“medium“]

Autor: Samuel Diekmann, Redner bei rent-a-pastor.com